Spezielle Textarten: Prosa, Drama, Drehbuch

Angesichts meiner eigenen Veröffentlichungen in diesen Bereichen ist es nicht verwunderlich, dass hier auch ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit als Übersetzerin liegt. Je nachdem, ob Sie als Autor oder Verlag bzw. Produzent Bedarf an Übersetzungen aus dem Englischen oder ins Englische haben, können dabei verschiedene Aspekte eine Rolle spielen.

Prosa/Belletristik

Dass bei Literaturübersetzungen Sprache und Stil besondere Bedeutung zukommt, weil nur so der Ton der Originalerzählung, die individuelle Stimme ihres Autors auch in der Fremdsprache erhalten bzw. wiedergefunden werden können, liegt auf der Hand. Dass hier auch das Urheberrecht eine eigene Rolle spielt, mag jedoch nicht jedem klar sein, der daran denkt, (s)ein Buch übersetzen zu lassen.

Eine Literaturübersetzung ist ein eigenständiges Werk, das ähnlich dem Original urheberrechtlich geschützt ist. Daraus begründet sich zum einen der Anspruch auf Namensnennung des Übersetzers. Zum anderen entstehen dabei Ansprüche auf anteilige Tantiemen aus den Buchverkäufen der Übersetzung, was wiederum Gestaltung der Honorare beeinflusst.

Drama/Film: Adaption oder Übersetzung

Während man bei einer Prosaübersetzung nach größtmöglicher Nähe zum Original sucht, kann es bei Dramen wie Drehbüchern auch um Adaptionen gehen. D.h. dann ginge es nicht um reine Übersetzung sondern um eine Anpassung des Originals etwa an deutsche Verhältnisse. Hier ist Fingerspitzengefühl und eine gute Absprache nötig:

Sollen zeit- und kulturspezifische Anspielungen z.B. eines Theaterstücks aus den 1950ern möglichst originalgetreu übersetzt werden oder per Adaption einem heutigen, deutschsprachigen Publikums nahegebracht werden? Will man einen in den USA angesiedelten TV-Thriller auf deutsche Verhältnisse übertragen und entsprechend den Plot und ggf. die Figuren bearbeiten oder soll tatsächlich das Originaldrehbuch als Text übersetzt werden?

Ob es um Romane, Drehbücher oder Dramen geht, bei diesen fiktionalen Formen ist oftmals größerer Beratungsbedarf gegeben. Obendrein geht es bei Theatertexten oft im Vorfeld erst einmal um die Aufführungsrechte. Zu ermitteln, wer diese besitzt bzw. vermarkten darf, kann u.U. einigen Rechercheaufwand kosten. Sollte es nötig sein, übernehme ich diese Arbeit gerne für Sie.

So oder so gilt: Sprechen Sie mich an!