Liebe – Freundschaft – Erwachsenwerden

Dass Kultur tatsächlich stark und Schreiben wirklich Spaß machen kann, erfuhren 18 Kids zwischen 12 und 14 Jahren in unserem Autorenpatenprojekt unter dem Motto „Liebe – Freundschaft – Erwachsenwerden“ in zehn Workshoptagen an der Christiane-Herzog-Schule in Bendorf-Sayn. Gestern fand das mit der Präsentation unseres gemeinsamen, gleichnamigen Buches seinen krönenden Abschluss – und ich bin unglaublich stolz auf die kreativen Leistungen der Kids und den Mut, den die Jugendlichen bewiesen haben, als sie Eltern, Mitschüleri*nnen und Lehrer*innen Geschichten und Gedichte aus dem Buch vortrugen und ihre Bilder zeigten!

Schade nur, dass wir uns nun nicht mehr wiedersehen werden. Das ist der Wermutstropfen bei diesen längerfristigen Workshops: sie bieten Gelegenheit, einander recht gut kennenzulernen, Vertrauen aufzubauen, sich zu öffnen. Klar, es steckt auch eine Menge Arbeit drin, denn jeder der zehn Tage will vorbereitet sein, Eva und ich müssen uns absprechen, Materialien beschaffen, Konzepte umsetzen, anpassen, etc. Und dann ist da das Buch und die Herausgeberschaft, das verschlingt einiges an Zeit und kostet Mühe. Für den die strahlenden Gesichter beim Abschluss allemal entschädigen, auch, wenn sie die Wehmut und die Traurigkeit des Abschieds nicht vertreiben können.

Aber, wer weiß, vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr eine Fortsetzung? Ich würde mich freuen!